Eckert´s Currywurst (Charlottenburg)

Einer der mit Abstand missratensten Momente der Charlottenburger Bezirkspolitik war die Schließung der besten Currybude im Bezirk – am Amtsgerichtsplatz.
Damals, 2005, wurde eine Richtlinie aus den 80ern befolgt, Der sogenannte „Currywursterlass 1984“. Gut, in der Zwischenzeit hatte sich wenig verändert in Berlin. Ganz klar.

Curry Eckert

Wilmersdorfer- Ecke Zillestraße

Jedenfalls: der alte Pächter wollte sich zur Ruhe setzen, das Geschäft sollte sein Gehilfe übernehmen und weiterhin Taxifahrer, Feuerwehrleute und justizgeplagte Bürger beinahe rund um die Uhr mit leckerer Wurst versorgen. Auch noch in (fast) historischer Lage. Hatte doch Hertha Heuwer um´s Eck am Stuttgarter Platz die Spezialität an der Spree erfunden!!
Nichts half – Bude weg.

Heute können wir frohlocken: the Bude is back!
Naja, nicht ganz, einige Strassen weiter muss man ziehen, zum faden Nordteil der erbärmlichen Wilmersdorfer Straße.
Hier gibt es sie wieder, die Amtsgerichtscurry. Die geheime Rezeptur wurde per mündlicher Überlieferung weiter gegeben und hier gibt es das Original nun in der Ausweich-Lage.

Der Mann am Grill mustert mit Kennerblick über seinem Brillengestell den Gast und erkennt sofort, wie scharf es denn sein soll. Die Pommes Frites werden hier eine halbe Minute länger frittiert. So mag ich das. Knusprig, nicht labberig. Preise sind moderat, die Öffnungszeiten lang. Es ist billiger als bei Witty´s, freundlicher als 36 und persönlicher als Konnopke.

Her damit!!

Politikum Wurst. Wer die offiziellen und teilweise fragwürdig-unterhaltsamen Stellungnahmen der Parteien zum Thema Currywurst in Charlottenburg nachvollziehen mag, der klicke an diesen hier Link

Wilmersdorfer Straße 147, Ecke Zillestraße, 10585 Berlin-Charlottenburg
Sonntags geschlossen.

Advertisements

7 Kommentare zu “Eckert´s Currywurst (Charlottenburg)

  1. vilmoskörte sagt:

    Danke für den Tipp, da bin ich schon achtlos dran vorbeigelaufen, ohne zu wissen, dass dort die ehemalige Amtsgerichtswurst feilgeboten wird.

  2. eckert sagt:

    Eigentlich mag ich keine Currywurst.
    Aber bei Eckert`s Currywurst schmeckt sie wirklich klasse!!!
    Vielleicht liegt das jedoch daran, dass der Imbiss meinem Papa gehört! 😉

  3. eichiberlin sagt:

    Vorbildliche familiäre Solidarität. Darauf eine Currywurst!

  4. Andreas sagt:

    Ich war zu Besuch in Berlin und konnte die „originale Currywurst“ kennen lernen. Trotz Essen im Hotel musste die Curry noch sein. Einfach super! Ich hatte nie wieder eine vergleichbare woanders bekommen.
    Sehr nett. Vielleicht erinnert sich noch der „Chef“ daran (2 Jahre her). Ich komme aus der Ecke wo seine Vorfahren herkamen; so kam man damals ins „nordische Gespräch“….

  5. Fred sagt:

    Vor zig Jahren das Schild gelesen: „Curry wie am Amtsgericht“(Sinngemäß),ran,bestellt,Augen zu und da war er wieder…DER! Geschmack wie am Amtsgericht/Ecke Suarez. Abends ne Curry? Nur dort.

  6. […] kam, habe ich mir dieses Geschmackserlebnis gegönnt. Bei Diskussionen über “Amtsgericht” und “Curry 36” konnte ich nur müde lächeln: Ich wusste ja, wo es die beste […]

  7. I went there tonight the owner is totally unfriendy and seems not to like foreigners at all!!! food is however ok, but if I were you I will go somewhere else. If he does not like to sell to foreigners why not just mentioning German Only.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s