Sport Klause (Charlottenburg)

Ringen mit dem Rauchverbot. Nirgends wird es deutlicher, als hier: in der Sport Klause.

Was immer der FC Brandenburg 03 (der früher einmal Germania hieß) in der Charlottenburger Fritschestraße verloren hat, ist unklar. Jedenfalls spielen einige der Mannschaften recht erfolgreich auf dem dortigen Rasenrechteck.

Augenblicklich führen die Alten Herren sogar die Tabelle vor Wilhelmsruh und Lichtenberg 47 an.
Die Klause war bislang stets ein froher Ort des schimpfens über sportliche Leistungen aller Art. Vorne gibt´s Bier, hinten gibt´s Billard. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.
Dann kam das Sandwich. Ein Mitarbeiter musste die rechte Scheibe im Halbrund diesbezüglich dekorieren. Eine neue Spezialität sollte den Andrang fördern. Das war nötig, denn das Rauchen wurde urplötzlich untersagt. Helle Aufruhr in der Sport-Klause.

Hatte man doch erst kürzlich den Bingo-Abend ausfallen lassen, um statt dessen zum Hildegard-Knef-Gernsehabend im rbb eine fröhliche Meute einzuberufen. Die Stimmung: glänzend. Grundlage: Kindl zu 1,70.
Nun aber hängt ein unbeholfener Zettel vorne dran: „dies ist eine Raucher Kneipe“.
Viele freut eine solche Signatur im Berliner Gastro-Gewimmel. Allein die Sport-Klause hat dadurch ein Glaubwürdigkeitsproblem.

Fritschestraße 27, 10585 Berlin-Charlottenburg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s