Meine Favoriten in Berlin

Lieblingsplätze und Empfehlungen für verschiedene Gelegenheiten. Die Übersicht wird ständig aktualisiert.

Über Anregungen und Tipps freue ich mich sehr. Vor allem, falls irgendwann einmal neben dem Namaskar ein weiterer guter (richtig guter!) Inder in Berlin eröffnet und ich nicht immer zum Indisch-Essen nach London fliegen muß.

Weiter beschäftigt mich derzeit, wo man sich einfach nur auf ein gutes Glas Wein einfinden kann. Gibt es sie, die bezahlbaren und ordentlichen offenen Weine?

Die besten Cocktails:

Chinesische Küche

Eichi mit Sushi

Eichi mit Sushi

Japanische Küche und Sushi

Thailand

Weiteres Exotisches

Französische Küche

Italienische Küche

Pizza

Weitere Mittelmeerküchen

100 Jahre KaDeWe

100 Jahre KaDeWe

Deutsche und alpenländische Küche

Gourmetgenuss

Burger & Steak

Currywurst, Döner Kebap & Co.

pict0001

Whisky aus X-Berg

Bier trinken gehen

Craft-Breweries / Privatbrauereien

Bier kaufen gehen

Wein trinken gehen

Lieblingsorte zum Einkaufen

Kurioses und Ungewöhnliches

29 Kommentare zu “Meine Favoriten in Berlin

  1. hyke sagt:

    Eine klasse Zusammenfassung! Danke Dir und ein frohes Osterfest 🙂

  2. brotherjakob sagt:

    Hallo, Eichi,

    ein wunderbarer Streifzug durch die Berliner Gastronomieszene. Ich werde Dir bei meinen nächsten Fahrten nach Berlin auf Schritt und Tritt folgen.

    Gruß aus HB

    Frank

  3. spohn sagt:

    eine sehr interessante liste – / die werde ich mal im detail untersuchen! danke und genussvollen gruß
    spohn

  4. bunnyberlin sagt:

    pata negra ist dicht? nanu??? wtf did that happen?

  5. bunnyberlin sagt:

    ich weiß nur, daß ich ewig und drei tage keine aufträge mehr von enrique bekommen habe & mich schon schwer gewundert habe.

    das ist wirklich schade. wir haben dort immer (na, also die 2 male, die wir dort waren) sehr gut gegessen. hoffentlich macht der gute mann woanders was auf…

  6. eichiberlin sagt:

    Tja, im Moment klebt Paketpapier an den Fenstern, die Schilder sind abmontiert und der Rest kommt einem spanisch vor.

    Ich werde mal recherchieren, wo er steckt. Ich mag auf seine Küche nicht verzichten.

  7. […] Fashioned Autor Hannes und seiner Freundin Uschi auf dem Weg zum Restaurant 12 Apostel (danke an Eichi!) und bereiteten uns dort mit sehr leckeren Speisen und etwas Wein auf den ersten Barbesuch vor. […]

  8. Berlin Blog sagt:

    Hast Du bei Currywurst & Co.

    „Konopke“ vergessen oder absichtlich weggelassen?
    Die machen heute Ihre „neue Bude“ auf!

    • eichiberlin sagt:

      Berechtigte Frage. Ich bin recht oft am Sonntag am Prenzlauer Berg und nehme es Ihnen wohl übel, dass sie ausgerechnet an jenem Tag zu haben 😉

      Aber es stimmt, diese Rubrik bedarf der Aktualisierung. Gerade jetzt schmunzle ich hungrig bei dem Gedanken an Krasselts in Steglitz oder das Hühnerhaus am Görlitzer Park.

  9. dondecomer sagt:

    hallo!

    bei meinem letzten berlin-besuch fiel mir das mao thai am fasanenplatz beim vorbeigehen auf. gerne würde ich dies meinem chef für seinen nächsten geschäftlichen termin in berlin empfehlen. leider sprechen die aktuellsten, äußerst schlechten bewertungen auf restaurant kritik oder tripadvisor gegen eine empfehlung.
    besitzerwechsel, betriebsmüdigkeit oder ist der restaurant-kritiker etwa der nachbar, der den aufkommenden außengastronomie-betrieb auf diese art und weise im keim ersticken will?
    sachdienliche hinweise würden mir hier helfen! danke im voraus!

    • eichiberlin sagt:

      Aslo für mich handelt es sich beim Mao Thai bislang um einen der besten Thais der Hauptstadt. Allerdings muss ich gestehen, dass ich seit einem Vierteljahr nicht mehr dort war. Ich werde bald einmal wieder vorbei schauen und berichten.

      Bis dahin bleibt auf jeden Fall Edd´s Restaurant ein weiterer empehlenswerter und sehr beständiger Thai.
      http://www.edds-thairestaurant.de

      • dondecomer sagt:

        vielen dank für den input!
        chef will das wagnis eingehen und bei mao thai essen.
        den tip mit edd’s werde ich mir für meinen nächsten privaten berlin-trip speichern.

  10. Lutz sagt:

    Frankenbier Connection in Neukölln ist nicht mehr aktiv.
    Dafür gibt’s jetzt fränkisches Bier (u.a.) in Wedding.
    Triftstr. 57, bei Hopfen & Malz

    • eichiberlin sagt:

      Hallo Lutz, vielen Dank für den Hinweis. Schade mit der Frankenbierconnection. Ich werde den samstäglichen Fassanstich vermissen.

      Dann werde ich alsbald die Triftstraße aufsuchen. Ideale Verbindung mit Eschenbräu! 🙂

  11. Der Lichtenfelder sagt:

    In Berlin gibt es, Gott sei dank, eine Menge guter Gaststätten. z. B. am Roseneck das „La Maremma“ oder in Wannsee das „Salina“ sind meiner Meinung gute Italiener, in der Leonorenstrasse das „Heinz & Josef“ hat wöchentlich den (Kalbs)Schnitzeltag zum Preis des Schweineschnitzels. In Steglitz gibt es auch einen guten Thai „Mai Phai“. Und wer einen Ausflug nach Potsdam macht, da gibt es das „Il Teatro“ gleich neben dem Theater.

  12. eichiberlin sagt:

    Danke für die Tipps @Lichtenfelder. Zwei davon kenne ich tatsächlich nicht. Ein schöner Anlass, wieder einmal etwas Neues auszuprobieren.

  13. Bloody Harry sagt:

    Ich habe neulich ein hervorragendes Thai-Restaurant entdeckt: Das Dao auf der Kantstr. Schlägt den Mao Thai, finde ich, um Längen! Eine weitere Empfehlung ist das Donath & Roch am Viktoria-Luise-Platz, ein kleines, zu Unrecht nicht besonders gut laufendes Lokal, im Sommer kann man da schön draußen sitzen. Es gibt da hinreißende, ganz einfache kleine Vorspeisen (wie Maronen mit Pecorino und Pancetta oder geschmorten Spitzkohl oder Kichererbsen mit Knoblauch und Petersilie), sehr gute Schmorgerichte (Ochsenbäckchen) und prima Pastagerichte (Martelli-Nudeln!) … Grüße!

  14. eichiberlin sagt:

    Leider hat das Mao Thai mittlerweile die Pforten schliessen müssen. Daher vielen Dank @Bloody Harry für die Tipps.

  15. Sascha sagt:

    Hallo Peter,
    tolle Zusammenstellung! Kennst Du schon den Laden „Försters feine Biere“ in Steglitz?

    • eichiberlin sagt:

      Danke für den Hinweis. Ich war bereits mehrfach dort und bin begeistert. Aktuell ca. 80 Biere und sehr engagierter Service. Ich habe es gleich oben aufgenommen und noch einige weitere Bierorte aktualisiert. Gruß!

  16. Sascha sagt:

    Hallo Peter,
    wie stehst Du den dem Thema Kaffee und Kuchen gegenüber. Könntest Du Dir vorstellen diese Kategorie mit ins Repertoire einfliessen zu lassen? In Berlin gibt es sehr gute Bäckereien und Konditoreien sowie Kaffeeröstereien.

  17. Sascha sagt:

    Hallo Peter,
    zur Kategorie Japan hätte ich noch zwei weiter Ergänzungen. Die Ishin Kette und
    Hanage Okonomiyaki

  18. A. Limprecht sagt:

    ..in der Tat: Berliner Weisse (… — vgl. dort: eine Schultheiss-Weisse aus der Vergangeheit).

    ..und wo ich hier gerade dran sitze:
    Bei den „Best ofs..“ fehlt m.E. der „Gambrinus“-Keller der Berliner-Kindl-Schultheis-Brauerei, zu besuchen ld. nur im Rahmen einer Brauereiführung; dann kann aber man bei der Verkostung auch ein Berliner Eisbein bestellen — und dazu frisch-herbes Schultheiss-Pils aus einer definitiv gepflegten Zapfanlage (der Ruf dieses eigentlich guten Bieres ist leider durch schlecht-geführte Eckkneipen und vernachlässigte Markenflege der jeweiligen Inhaber ziemlich runter — insofern ist die derzeitige „Kiezkneipen-Aktion“ ganz gut, da „schlechte“ von besseren Kiezkneipen getrennt werden (mitmachende Lokale haben Hygiene- und Frische-Auflagen..))!

    Beste Grüße / weiter so: A.L. (Halensee)

  19. Hallo Peter,
    beim Thema Bier einkaufen vorallem bayrische Bier ist der Getränkefachmarkt Grabsch zu empfehlen. Ein wahrer Traum, den es schon seit 35 Jahren in Berlin gibt.

  20. Sascha sagt:

    Hallo Peter,
    Hier zwei weiter Top Adressen in Steglitz:
    1. Chinarestaurant Jing Yang Albrechtstraße 125, Berlin
    2. Indonesisches Restaurant Waroeng Mie CS Steglitzer Damm 72,12169 Berlin

    Wir habe beide geteste und waren begeistert.

  21. jopanic sagt:

    Mir fehlt bei den Bars das Limonadier in Kreuzberg. Spannende und regelmäßig wechselnde Karte, es wird viel selbstgemacht und das Personal ist immer freundlich und hilfsbereit. Ich sitz dort am liebsten an der Theke. Vielleicht mal ausprobieren?

    • eichiberlin sagt:

      Hallo Jopanic, du hast Recht, das Limonadier ist eine tadellose Bar. Objektiv sehe ich, wie engagiert dort bedient, beraten und zubereitet wird. Der Andrang bestätigt die Philosophie des Betreibers und in meinem Buch „Mixology Bar Guide“ verleihe ich der Bar eine Redaktionsempfehlung, weil ich die Qualität und das Alleinstellungsmerkmal anerkenne und wertschätze. Für mein privates, subjektives Ich, ist mir die Bar zu quirlig und unruhig und viele der Gäste trinken zwar viel, sind aber keine kultivierten Bar-Gäste. Die Bar ist sehr gut, sie hat ihre Berechtigung für die Zielgruppe der Millenials. Mein Bar-Wohlbefinden entfaltet sich aber zumeist an anderen Tresen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s