California Currywurst

Überraschend gerät der Tourist an vermeintliche Heimat in der Fremde. Der ursprüngliche Plan war, bei einem Cocktail den Blick von der Dachterrassen Bar des hippen The Standard Hotels über downtown Los Angeles zu genießen.

rooftop relaxation

rooftop relaxation

Oben angelangt entpuppte die Terrasse sich als zweigeteilt. Neben dem coolen Barbereich war die andere Hälfte einem exotischen internationalen Thema gewidmet, dem deutschen Biergarten. Kalifornische Surfer-Girls trugen fesches Dirndl und quälten sich mit Maßkrügen herum. Das vermeintliche Highlight eines Biergartens durfte ebenfalls nicht fehlen: eine Tischtennisplatte. Die Illusion der Heimat in der Ferne kam mit Bier, Brez´n nahe Hollywood daher.

Wolkenkratzer Wies´n

Wolkenkratzer Wies´n

Wobei sich dann doch eher ein Hauch Bollywood breitmachte. Wieso Bollywood? Nunja, als eine der Spezialitäten offerierten die freundlichen Grillgesellen vom Dach eine original Currywurst. („Biste richtig downtown, brauchste wat zu kau´n:  ne Currywurst!“)Das konnte Frau Herta Heuwer, die 1949 in ihrem Imbiss in Charlottenburg die patentierte „Chillup-Soße“ für ihre Currywurst erfand, sicher nicht ahnen. Welche kosmopolitisch-kulinarische Auswirkung aus der Berliner Wurstmaxbude in die Metropolen der Welt trug. Vermutlich gibt es aber in Los Angeles mehr Einwohner mit indischen Wurzeln, als Berlinstämmige. Das macht sich bei der Soße bemerkbar.

Currywurst Punjab-Style

Currywurst Punjab-Style

Die Zutat „Curry“ wird in L.A. dorthin verortet, wo sie ursprünglich hingehört. Nämlich nicht in eine Wurstbude am Bahnhof Berlin-Charlottenburg, sondern in eine Garküche nahe Chhatrapati Shivaji Terminus in Mumbai. Curry gehört nach Indien. Selten wurde einem Berliner dies so deutlich gemacht.

Über die Wurst über den Dächern der Stadt der Engel lässt sich streiten. Vielleicht doch lieber zu Konnopke, Krasselts und Curry 36? Die schockierende Wahrheit der drastischen, internationalen Interpretation von Curry-Wurst konnte immerhin wahlweise mit einem Licher Weissbier, Radeberger Pils oder Köstritzer Schwarzbier heruntergespült werden. Ich entschied mich für Letzteres.

Ein Schluck Thüringen für den Rodeo Drive

Ein Schluck Thüringen für den Rodeo Drive

Irgendwie war L.A. nicht meins. Not only Wurst-wise. Wie heißt es in dem Song „It never rains in southern California“? „Out of self respect, I’m out of bread. I’m under loved, I’m underfed. I wanna go home.“

Und home kann eben nicht ersetzt werden durch eine Bretterbude auf einem Hotel California, wo sie mir German Dirndl-T-Shirts verkaufen.

Ende

Advertisements

2 Kommentare zu “California Currywurst

  1. kormoranflug sagt:

    Ein Bekannter in New York wollte einmal ‚real good food‘ essen, er brachte uns in ein Haus mit deutscher Küche. Draußen sitzen und von der Heimat träumen, indische Currywurst essen, das ist wie Urlaub!

  2. richensa sagt:

    Au weia! Aber trägst du nun wirklich Dirndl-T-Shirt, um dich zu trösten?? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s