2015. Neues Jahr. Schon Rum?

Allen Lesern dieses Blogs sei ein wundervolles und genussreiches neues Jahr gewünscht. Berlin wird 2015 bestimmt noch aufregender, köstlicher und geselliger, als es bereits ist. Die nächsten Neueröffnungen stehen bevor oder sind schon aktuell. Tim Raues neues Restaurant, das märchenhafte Nobelhart & Schmutzig, Bars wie Lost in Grub Street oder Fairytale, die Thal Weinbar, viele neue Bierorte, wie die Circus Hostel Brewery und Bierlieb. Das wird fein.

Für mich begann das Jahr mit drei herrlichen Momenten. Bacardi 8 Años lud zum Bartender´s New Year und verwöhnte die hart arbeitenden Tresenkräfte mit einem wundervollen Dinner im Mani und einem Feuerwerk über den Dächern der Amano Bar.

Es schloss sich an ein spannender Workshop mit Havana Club und der Essence of Cuba“, vier aromatischen Elixieren auf Basis des Havana Club 7, die neuen Pep in Rum pur und gemixt bringen werden.

Zu guter Letzt gönnte ich mir selbst noch ein verspätetes Weihnachtsgeschenk im Rum Depot in Schöneberg und bejuble nun einen köstlichen Banks Connaisseurs Cut aus einem Blend aus Jamaica, Nacaragua und Guyana.

Das Jahr 2015 ist noch nicht Rum genug!

Advertisements

3 Kommentare zu “2015. Neues Jahr. Schon Rum?

  1. kormoranflug sagt:

    Rum gehts eigentlich immer..

  2. richensa sagt:

    Rum könnte doch zu mehr als zum Ersäufen von Kandis für den Tee sein 😉

  3. eichiberlin sagt:

    Schon Heinrich Heine wusste:
    „Die Göttin hat mir Tee gekocht
    Und Rum hineingegossen;
    Sie selber aber hat den Rum
    Ganz ohne Tee genossen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s