Café Obermaier (Kreuzberg)

Sieht es so aus, das neue Kreuzberg? Unspektakulär und hochpreisig?

Was wurde das hiesige Schnitzel gelobt! Super, toll, vielleicht das beste von janz Berlin…..
Da wollte, da musste ich hin. Und für 15.- Euronen erwartet man ja schon einiges.

Zwei nette alte Räume hat das Café Obermaier und auch einen hübschen Vorgarten. Schlicht sind die Räume gestaltet. Die Patina des Gründerzeitgebäudes wird an nackten Wänden schlicht ergänzt durch diverse Glühbirnen. Deko und Illumination in einem.
An manchen Tischen ist etwas ungeschickt bestuhlt, die Durchgänge werden eng. Mein Glück: an Tisch Nummer 6 in der hintersten Ecke überblickt man den Raum und das Geschehen sehr gut. Und sieht auch, was aus der mini-winz-klitzekleinen Küche so dahergetragen wird.

Die Getränke waren keine Schnäppchen, aber allesamt sehr gut. Das Lokal macht den Eindruck, die verarbeiteten Produkte sehr sorgfältig auszuwählen. Für Bierfreunde wird das feine Unertl gereicht und ein helles Augustiner strömt aus dem Zapfhahn (0,5 Liter zu 3,40 Euro). Mein Grüner Veltliner hat mir richtig gut gechmeckt. Ich liebe diese knackige Pfefferigkeit (Das Viertel zu 4,40).

Die Speisen haben sehr unterschiedlich begeistert. Das Schnitzel leider gar nicht. Es war unaromatisch, uninteressant, unzart. Der dazu gereichte Kartoffel-Gurken-Salat war bestens abgeschmeckt, hätte aber gerne lauwarm sein dürfen, statt derart kalt. Da mich der bärtige Kellner einschüchterte, schwieg ich feige.
Mega-neidisch litt ich traurig nach dem verkosten des Schweinebratens mit Knödel, den ein Begleiter glücklich verzehrte. Für 11,- Euro der Treffer des Abends. Preislich dazwischen lag das Lamm von Begleiter Nummero Zwo. Das Fleisch war gut, es spricht immer für ein Lokal, wenn es mit Lamm umzugehen versteht, die begleitende Polenta hingegen war hübsch gestapelt, ansonsten von bemerkenswerter Aromalosigkeit.

Ist man in der Gegend, so kann man durchaus einmal einkehren. Der Weg durch die halbe Stadt, lohnt nicht zwingend.

Mein Kreuzberg ist anderswo. Mein Schnitzel auch.

Erkelenzdamm 17, 10999 Berlin-Kreuzberg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s