Bar Convent Berlin – BCB 2010

Der Postbahnhof am Ostbahnhof stellte auch in diesem Jahr wieder die Bühne für ein grandioses Treffen der Barkultur. Die Damen und Herren von Mixology stellten erneut ein umfangreiches Programm zusammen und konnten Barprominenz und Experten aus aller Welt gewinnen, um Fachwissen zu verbreiten, Produktneuheiten zu präsentieren,  fachzusimpeln und netzzuwerken, schöne Drinks zu bereiten und Durchhaltevermögen zu beweisen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was gefiel mir besonders? Oder auch nicht?!

🙂 Es war sehr schön, von Jim Meehan bemixt zu werden, der sein „Please Don´t Tell“ im East Village für East Friedrichshain verlassen hat.

😀 Großartig, dass Bacardi den legendären Dale DeGroff gewinnen konnte, zu  mixen und seine Bücher zu signieren. Sein „Craft of the Cocktail“ zählt seit Jahren zu meinen Top 5 Barbüchern.

🙂 Die brillanten Verkostungen von Jürgen Deibel führen selbst für die erfahrensten Bargestalten zu Erkenntnisgewinnen.

😦 Mahiki Rum ließ Beachbum Barry und Tiki-interessierte schnöde sitzen.

😦 Dass die Verkostungen des Taste Forum mit Mikrofon inmitten des Geschehens abgehalten wurden, war ungünstig. Kommunikation und Austausch wurde so beinahe unmöglich.

😀 Den Drink, der mir am besten gefiel,  servierte mir Christina Schneider am Borco-Stand: Snap Dragon (aus der Montgomery Place Bar in Notting Hill), mit Trauben, Holunder, Zitrone und Tequila Blanco.

😦 Die Zutaten für den Snap Dragon waren viel zu rasch alle.

🙂 Trost versprach der Drink „Liebelei“ von Dejan Spasovski.

😦 Vielleicht war mein Glas nicht ganz sauber, aber ich sehe keinen triftigen Grund, einen weiteren Schluck des Gins zu probieren, der als „intensely smooth“ beworben wurde und des anderen Gin, der in Spanien der Renner ist.

🙂 Coole Aktion: Danke an Absolut Vodka für die Portraits der Getränkegestalten durch Steffen Seeger (http://www.steffenseeger.com)

Welche Art des Abgengs mögen die besorgten Veranstalter befürchtet haben?!?

Welche Art des Abgangs mögen die besorgten Veranstalter befürchtet haben?!?

Einen wundervollen Dialog der beiden Toiletten-Damen durfte ich zum Abschluss auffangen: „Wat´n los, dit Herrenklo sollte doch um Achte sauber sein?“ – „Nee Ilse, die trinken alle noch. Ick jloob´, wir müssen ´ne halbe Stunde länger machen.“

Also: Auf Wiedersehen zum nächsten BCB  am 10. und 11. Oktober 2011!

www.mixology.eu

www.barconvent.de

www.cocktailian.de

Advertisements

Ein Kommentar zu “Bar Convent Berlin – BCB 2010

  1. thieben sagt:

    Kurz und knackig würde gerne noch um einen Punkt erweitern…..den ich mit einem 🙂 und einem 😦 markieren möchte!
    Es dreht sich um das neue Testament der Bar wie es die ersten schon betitelt haben. Ein sehr schönes gelungenes Buch hätte es Heute sofort einen Gast verkaufen können. Was ich super fand war die einmalige Autogrammstunde aller Mitwirkenden. Habe so etwas vorher noch nie erlebt oder gesehen! Chapeau!! Ganz klar :-)))))
    Leider war dieses so besondere Ereignis nicht wirklich in einem dem angemessenen Rahmen eingebunden. Es war leider einer der aller letzten Punkte, so das nicht wirklich alle gerade die Kollegen die noch arbeiten mussten die Chance hatten dieses mit zu machen. Zu aller Überfluss ging es dann noch später los, da der Vortrag davor noch nicht zu Ende war! Das alles sehe ich aber immer noch unter Erfahrungswerte sammeln und bei der 2 dann anders/ besser machen! 🙂

    Nein was mich richtig aufgeregt hat war mind. 1 Kollege/ Barinteressierter oder wie auch immer. Herr Meyer war der, der als erstes die Bücher unterschrieben hat. Einer vor mir hatte 2 Bücher…. klar eins für einen Kollegen oder Freund….. falsch hier hat einer den Sinn der ganzen Sache nicht verstanden….
    Herr Meyer fragte beim ersten Buch nach den Namen… er sagte „Mustermann“ und hat seinen netten Satz von Herrn Meyer bekommen. Und das Buch wanderte an den Nächsten in der Reihe zum Unterschreiben…. Herr Meyer fragte nach dem anderen Namen für das zweite Buch…… ANTWORT: offen lassen ist zum verkaufen…… Hallo geht’s noch???? Viele Kollegen hätten sich über die Unterschriften wirklich gefreut und DU Mustermann denkst nur an Kohle??!!
    Sorry das war ne glatte 6 die leider auch noch von den Unterschriften Geber unterstützt wurde. Schade da hatte ich drauf gewartet das ein tut mir leid aber Blanko ist nicht in unserem Sinne kommt! Klar ist das Buch in 50 Jahren richtig Geld wert, aber im Sinne des Erfinders kann das eigentlich doch nicht sein…..

    Mich würde eure Meinung dazu interessieren… denkt ihr der Typ war clever hätten wir alle so gemacht oder seht ihr es eher so wie ich von der Team Gedanken Seite…. bin gespannt! PS KAUF TIPPPPPPPP FÜR DAS BUCH!!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s