Gesucht: Der Don aka The Don

Wetzt die Messer! Kühlt die Gläser! Poliert die Shaker! Dear Barguys and -gals, hier kommt ein Angebot, dass ihr nicht abschlagen könnt. Ein Don wird gesucht.

Don Julio, die Tequilamarke, die in zahllosen Backboards schillert, die elegantesten Tequila-Drinks bereichert und die Gaumen der skeptischsten Tequila-Antificionados doch noch zu überzeugen wusste, sucht eine Persönlichkeit, um die Marke in 2012 zu repräsentieren. Als bekennender Tequila-Liebhaber freue ich mich sehr über einen Ansatz wie diesen, der das Destillat aus der blauen Weber-Agave mehr Menschen hierzulande näher bringt. Aber: Hurtiges Handeln ist angebracht. Silvester ist High Noon, also Bewerbungssschluss.

Bevor nun hysterisches Gekreische von bartechnischen Gleichstellungsbeauftragtinnen ausbricht: Auch Damen dürfen sich bewerben. Allerdings vermag ich nicht zu sagen, ob der Titel dann in Dona Julio, Don Julia oder die Marke für die Dauer der Amtszeit in Dona Julia umbenannt wird.

Are you the Don?

Bist Du „The Don“??? Dann kreiere den „Luxury Drop“, einen Shot mit Don Julio Tequila und einem besonderen und eigenwilligen Ritual des Trinkens. Die Aufgabe ist nicht leicht. Lasst es krachen, Leute, ihr wollt diesen Titel. Wart ihr luschigen White-Russian-Trinker bislang zufrieden mit dem Titel „The Dude“, so könnte nun ein neues Zeitalter beginnen und ein wahrer Ehrentitel warten. Zudem könnt ihr euch einreihen in die illustre Liste der durchlauchten Dons der diversen Dekaden. Sie alle sind nicht qualifiziert und stehen für das falsche Getränk.

Da hätten wir natürlich den Eingangs zitierten Don Corleone. Der braucht keinen Titel mehr, er hat ihn schon. Wie bemerkte der Pate einst: „Ich kann mich nicht erinnern wann du mich das letzte Mal in dein Haus eingeladen hast zu einer Tasse“… Tequila…“….dabei ist meine Frau die Patin deiner einzigen Tochter.“

Aus aktuellem Anlass könnte sich Don Camillo bewerben. Sein antikommunistischer Drink hätte 15 ml Grappa, 15 ml Don Julio Anejo und 15 ml Wodka. Der Drink würde nur zur Hälfte getrunken. Der Rest wird mit einem lauten „pfffutinnn“ in Richtung Moskau gespuckt. Wird kein Renner werden.

Gegenantwort aus dem ehemaligen Sowjetreich liefern die Don Kosaken. Sie binden sich Shot-Gläser an die Stiefelspitzen und werden trotz Kalinkagehopse diqualifiziert, weil sie ihre Mützen in Tequila tränken und dabei die erlaubte Maximalwettbewerbsmenge von 50 ml überschreiten.

Der Wettbewerb gilt übrigens auch für Bewerber in Österreich. Dem Land, in dem der berüchtigte Don Auwalzer sein Unwesen treibt. Klar, dass der Drink dort einen Schuss Kaffee erhält und mit Schmäh im 3/4-Takt serviert wird.

Und wer kennt nicht die japanische Discounter Marke Don Quijote, die zwar Sake zu moderaten Preisen anbietet, aber mit ihrem Reiskorn-Tequila-Harakiri-Ritual nur wenige Juroren überzeugen kann. (Könnten wir das nochmal sehen…?!?)

Ein musikalischer Don wird mich wieder als Liebhaber outen und abstempeln. Liebhaber einer Musik, die jeder zu hassen liebt. Country. Don Williams ist vielleicht nicht so versoffen, wie Hank Williams, aber er ist der Don und er gab uns das wundervolle Lied: „I Recall A Gypsy Woman“

hörst Du!!!

Bei Don Perignon und Don Drink´n´drive bin ich mir bei den Schreibweisen nicht sicher.

Also: Prüft noch rasch die Wettbewerbsbedingungen unter http://www.facebook.com/WorldClassGSA

Und erfahrt dann die Gnadenlosigkeit der Getränkeindustrie. Ihr müsst Teamfähigkeit beweisen. Ihr müsst ordentlich mixen. Ihr werdet in ein „Boot Camp“ geschickt. Und danach gibt es Glanz, Glamour, Geld und aGave.

Ich werde nicht mitmachen. Mein Luxury Drop wäre ohnehin lediglich ein Reposado pur. Ein Tropfen Champagner darauf und dann der Trinkspruch: „Lass die Waffe! Nimm die Calloni.“ Dabei ziehe ich meine Lippe linksseits verächtlich hoch (englisch sagt man einfach: to twirl your lip. Deutsch?)

Lieber wäre ich sowieso im Boot-Camp der Drill Instructor. Cheers to the Don!

Advertisements

6 Kommentare zu “Gesucht: Der Don aka The Don

  1. Lakritze sagt:

    Vielleicht tritt ja noch Don Ut an, der ist zwar klein, aber sehr süß. Und säuft vermutlich wie ein Loch.

  2. Jean sagt:

    Ich vertrage kaum Alkohl also ist so ein Wettbewerb nicht wirklich was für mich wenn ich am nächsten Tag einigermaßen vernünftig „leben“ will 😉

  3. bunnyberlin sagt:

    gute werbung für don julio.

    • eichiberlin sagt:

      Gutes Produkt und eine originelle Idee für einen Wettbewerb. Da mache ich doch gerne „Werbung“.
      Zumal ich definitiv der Meinung bin, dass hochwertiger Tequila etwas mehr Aufmerksamkeit verdient.

  4. eichiberlin sagt:

    Und bei alledem sollten wir Mezcal nicht vergessen.
    Check out the Mezcaleria!!!
    http://www.mezcaleria.de

  5. kormoranflug sagt:

    Meine Schwester nannte mich immer: „Don Gil von den grünen Hosen“ vielleicht sollte ich mich bewerben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s